Cookies machen unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

OK mehr erfahren

Hot News

Westfalenpost brachte Jugendliche und Firmen zusammen - 21.06.2007

Serie geht mit Erfolg zu Ende

Allein die Firma Freek bekam 25 Bewerbungen und stellt zwei neue Auszubildende ein. (von Sina Heilmann; WP)

Menden. Mit Erfolg geht die WP-Serie "Ausbildung in letzter Minute" zu Ende. Viele junge Menschen bewarben sich für die vorgestellten Lehrstellen. Die Firma Freek hat zwei von ihnen eingestellt.

Westfalenpost brachte Jugendliche und Firmen zusammen David Pelka ist zufrieden. Seit gestern hat er offiziell eine Ausbildungsstelle bei der Firma Freek. In den vergangenen fünf Wochen hat die WESTFALENPOST neun Mendener Unternehmen vorgestellt, die für dieses Jahr noch Lehrlinge suchen. Die Resonanz auf die Serie war enorm. Für David Pelka beginnt jetzt ab 1. August der Ernst des Lebens. " Ich hatte schon viele Bewerbungen geschrieben bevor ich den Artikel in der WESTFALENPOST las", erzählt der 17-Jährige, der gerade an der Hauptschule Bösperde seinen Abschluss gemacht hat. Und was er las, war genau das, was er suchte: Die Firma Freek suchte noch Auszubildende zum Teilezurichter. Schnell stellte der junge Mendener seine Unterlagen zusammen und schickte sie zu dem Unternehmen. "Die Resonanz auf den Artikel war sehr gut", erzählt Geschäftsführer Wolfgang Kaiser. Insgesamt 25 Bewerbungen trafen in den Tagen nach der Veröffentlichung bei der Firma ein. "Für uns war es von Vorteil, dass die Bewerbungen aller sehr zeitnah kamen", so Kaiser. So konnten kurzfristig Bewerbungsgespräche angesetzt werden – und die Bewerber wurden schnell informiert, ob sie in der engeren Auswahl waren oder nicht. "Allerdings wr nur eine Frau unter den Bewerbern", bedauert Produktionsleiter Wolfgang Berndt. Dabei hatte er vor fünf Wochen eigens an das weibliche Geschlecht appelliert. Inzwischen macht David sein Praktikum bei dem mittelständischen Unternehmen. So bekommt er einen Einblick in die Arbeit und ins Betriebsklima. Mit ihm fängt im August ein weiterer Teilezurichter und ein Informatikkaufmann an.

Westfalenpost brachte Jugendliche und Firmen zusammen
Produktionsleiter Wolfgang Berndt, Henning Ruffer und Geschäftsführer Wolfgang Kaiser haben ihren neuen Azubi David Pelka in ihre Mitte genommen: Gestern unterschrieb der Hauptschüler seinen Ausbildungsvertrag. WP-Foto: Martina Dinslage

Quelle: Westfalenpost » www.derwesten.de


älterer Beitrag neuerer Beitrag

Sie benötigen Hilfe?

Bei Fragen hilft Ihnen unser Team gerne weiter!


Der direkte Draht

Tel.: +49 2373 9590 0

Fax: +49 2373 9590 30

E-Mail:


Kontaktformular

Kontaktformular öffnen

Sie möchten mit uns in Verbindung treten oder eine Produktanfrage an uns richten? Bitte füllen Sie einfach das Formular aus und senden es an uns.


Callback-Formular

Callback-Formular öffnen

Sie wünschen detaillierte Informationen und eine kompetente Beratung? Füllen Sie bitte das Formular vollständig aus, damit Sie vom richtigen Ansprechpartner zurückgerufen werden.


nach oben