Cookies machen unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

OK mehr erfahren

Motivation

MotivationDie Firma Freek betreibt seit ca. 15 Jahren aktiv Produktionsforschung. Das antreibende Motiv dabei ist die Überzeugung, dass der Produktionsstandort Deutschland zwei wertvolle Wettbewerbsvorteile zu bieten hat: ein exzellentes Bildungssystem und eine ebenso exzellente Forschungslandschaft. Beide Vorteile hat sich Freek zunutze gemacht und in Begleitung wissenschaftlicher Partner ein Spitzenteam geformt.

Dieses zeichnet sich aus durch hohe Kooperations- und Kommunikationskompetenz, verantwortliches und selbstständiges Arbeiten sowie eigenmotiviertes Innovationsstreben. Mit diesem Team ist es möglich nach innen als auch über Kultur- und Landesgrenzen hinweg dauerhaft erfolgreich zu kooperieren, Organisation und Produktion einem dynamischen Wandel zu unterziehen sowie sich kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Hier erfahren Sie, was die Wissenschaftler über Freek sagen.

Aufgrund des nachhaltigen Forschungserfolges wirkt die Firma Freek regelmäßig mit in Juries und Expertenkommissionen. So war Freek zuletzt unmittelbar an der Ausarbeitung der vom BMBF beauftragten Studie "Produktionsforschung 2020" beteiligt. Unter Federführung des Instituts für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der Technischen Universität Darmstadt erarbeiteten ca. 20 Forschungseinrichtungen, Unternehmen und der VDMA ein Leitbild für die zukünftige Produktion in Deutschland.

Sehen Sie hier den Film zur Studie "Produktionsforschung 2020".

(alternativ: nur den Beitrag über Freek)

Bei den vom Projektträger Forschungszentrum Karlsruhe (PTKA) im März 2010 veranstalteten Karlsruher Arbeitsgesprächen war Freek eines von zwei Best Practice Fallbeispielen zum Themenbereich "Unternehmensentwicklung - zukünftige organisatorische und personelle Herausforderungen".

Hier geht es zum Veranstaltungsprogramm (eigener Beitrag auf Seite 11)

Hier geht es zu den Beiträgen im Volltext (eigener Beitrag auf Seite 309)

Am 23. Februar 2011 wurde das vierte Gutachten der Expertenkommission Forschung und Innovation (www.e-fi.de) an die deutsche Bundesregierung übergeben. Freek ist hier eines von zwei Firmenbeispielen, die zeigen, wie sinnvoll es ist, dass auch die kleinen und mittleren Unternehmen in innovations- und förderpolitische Überlegungen mit einbezogen werden. Denn auch ohne Grundlagenforschung, angewandte oder experimentelle Forschung zu betreiben, erzielen diese Unternehmen bemerkenswerte Innovationserfolge und bergen somit volkswirtschaftlich wichtige Produktivitätspotentiale.

Hier geht es zum EFI-Gutachten 2011 (eigener Beitrag auf S. 82)

Sie benötigen Hilfe?

Bei Fragen hilft Ihnen unser Team gerne weiter!


Der direkte Draht

Tel.: +49 2373 9590 0

Fax: +49 2373 9590 30

E-Mail:


Kontaktformular

Kontaktformular öffnen

Sie möchten mit uns in Verbindung treten oder eine Produktanfrage an uns richten? Bitte füllen Sie einfach das Formular aus und senden es an uns.


Callback-Formular

Callback-Formular öffnen

Sie wünschen detaillierte Informationen und eine kompetente Beratung? Füllen Sie bitte das Formular vollständig aus, damit Sie vom richtigen Ansprechpartner zurückgerufen werden.


nach oben